Französisch wird am Gymnasium Borghorst als zweite moderne Fremdsprache angeboten. Unsere Schülerinnen und Schüler können in der Jahrgangsstufe 6 und je nach Ergebnis der Wahlen im Wahlpflichtbereich auch in den Jahrgangstufen 8 und 11 mit dem Französischunterricht beginnen.

Warum Französisch?

Sicherlich nur eine Kurzdarstellung des Faches Französisch am GymBo …

„Fremdsprachenkenntnisse haben im europäischen Integrationsprozess eine Schlüsselfunktion. Entsprechend empfiehlt der Europäische Rat, dass jede Schülerin und jeder Schüler möglichst früh mindestens zwei Fremdsprachen lernen soll.“ Dieses Zitat aus einer Veröffentlichung des Schulministeriums NRW (07/09) macht deutlich, worum es heute und in Zukunft geht. Europa kann nur funktionieren, wenn „man nicht nur über, sondern auch mit Europa“ sprechen kann. In diesem Zusammenhang fällt der französischen Sprache auch über die Grenzen Europas hinweg eine große Bedeutung zu – es sind immerhin 180 Millionen Menschen die weltweit in 57 Ländern Französisch sprechen.

Unterrichtende Fachlehrerinnen und Fachlehrer

p1140051b

 

 

 

 

 

 

  • Frau Wiese (WIE)
  • Herr Voss (VOS)
  • Frau Vogt (VOG)
  • Frau Hassel (HSL)
  • Herr Vollmer (VOL)
  • Frau Dreier (DRE)

 

Ansprechpartner für allgemeine Fragen zum Fach: Frau Dreier / Frau Wiese

Hauscurriculum

Das komplette Curriculum finden Sie unter

Wir behalten uns kurzfristige Änderungen vor.

Kriterien der Leistungsbeurteilung in der Sekundarstrufe I

Wahlmöglichkeiten

Französisch wird am Gymnasium Borghorst als zweite moderne Fremdsprache angeboten. Unsere Schülerinnen und Schüler können in der Jahrgangsstufe 6 und je nach Ergebnis der Wahlen im Wahlpflichtbereich auch in den Jahrgangstufen 8 und 11 mit dem Französischunterricht beginnen.

Entscheidungshilfen bei der Wahl der Fremdsprachen Französisch bzw. Latein:

Elterninfo_zweite_Fremdsprache__Klasse_5

Powerpoint-Präsentation zur Wahl von Französich

In der Sekundarstufe II konnten in den letzten Jahren immer 1-2 fortgeführte Grundkurse pro Jahrgangsstufe eingerichtet werden. Aber auch Leistungskurse sind immer wieder zustande gekommen.

Besondere Angebote

Zu den besonderen Angeboten der Fachschaft Französisch gehören Bausteine, die sowohl auf die Weiterentwicklung der sprachlichen als auch der interkulturellen Kompetenzen der Schüler und Schülerinnen abzielen.

Das Zweisprachenmodell

Dieses Modell gehört zu den bereits länger etablierten und erprobten Zusatzangeboten. Seit 2002 können besonders sprachtalentierte Kinder ab der Jahrgangstufe 6 bis zur Jahrgangstufe 10 Latein und Französisch parallel erlernen und so bereits früh ein fundiertes Verständnis für Sprachen allgemein entwickeln. Der nachfolgende Link führt Sie zu einer Präsentation mit Informationen zur konkreten Umsetzung des Modells: Zweisprachenmodell

Ansprechpartner: Herr Vollmer

DELF-Zertifikatsprüfung

Die Möglichkeit der Teilnahme an den sogenannten DELF-Prüfungen ist ein Angebot, dass sich an Schülerinnen und Schüler richtet, die ihre Sprachkenntnisse im Fach Französisch im Rahmen einer international anerkannten Zertifikatsprüfung nachweisen möchten. Die Schule bietet diesen Interessenten zusätzliche Betreuungsstunden an, in denen ein(e) Fachlehrer(in) gezielt auf die Prüfungsaufgaben vorbereitet. Die DELF-Prüfungen erfreuen sich in den letzten Jahren eines immer größer werdenden Interesses, nicht zuletzt aufgrund des sich stetig ausweitenden Bekanntheitsgrades der Zertifikate in der Industrie. Nähere Auskünfte über den Ablauf, das Einstiegsalter und anfallende Kosten bietet der Internetauftritt des Institut Français in Düsselldorf: www.institut-francais.fr.

Ansprechpartnerin: Frau Dreier

Bundeswettbewerb Fremdsprachen

Dieser jährlich ausgerichtete Wettbewerb richtet sich an alle Schülerinnen und Schüler mit einem besonderen Interesse an einer bzw. an mehreren Fremdsprachen. Man kann im Klassenverband oder als Einzelteilnehmer seine Sprachkenntnisse nachweisen und lukrative sowie interessante Preise gewinnen. Näheres unter: www.bundeswettbewerb-fremdsprachen.de

Ansprechpartner: Herr Vollmer

Schüleraustausch

Die langjährige Partnerschaft mit dem Collège Bourbourg, die es in der Regel ermöglicht hat, in Abständen von 2 Jahren deutsche und französische Schülerinnen und Schüler der Jahrgangsstufen 7 und 8 zusammenzubringen, ruht seit 2016 auf unbestimmte Zeit. Erfreulicherweise etabliert sich gerade ein neuer Austausch mit dem Collège Bienheureux Charles de Foucauld, einer Privatschule im Pariser Viertel La Défense, die im September 2012 gegründet wurde und sich gerade im Aufbau befindet. Erstmalig im Schuljahr 2017 / 2018 haben rund 25 Schülerinnen und Schülern der Jahrgangsstufen 7 und 8 diese besondere Gelegenheit zu interkulturellem Lernen wahrgenommen. Dieser Austausch soll in den nächsten Jahren weiter auf- und ausgebaut und zu einem festen Bestandteil unseres Fahrtenprogramms werden.

Ansprechpartner: alle Kolleginnen und Kollegen der Fachschaft

Individuelle Auslandsaufenthalte

Die Fachschaft Französisch hilft bei der Organisation und Durchführung mehrmonatiger Aufenthalte im frankophonen Ausland. In den letzten Jahren sind regelmäßig Schülerinnen und Schüler für längere Zeit in Frankreich oder in Canada gewesen. Aber auch nach ihrer aktiven Zeit am Gymnasium Borghorst verschlägt es fast in jedem Jahr einige Schüler für einen längeren Zeitraum ins frankophone Ausland, sei es als Au-pair oder beispielsweise zum Auslandszivildienst.

Ansprechpartner: Frau Hassel / Herr Vollmer

Parisfahrt

In jedem Schuljahr können die Schülerinnen und Schülern mit Französischkursen in der Sekundarstufe II an einer dreitägigen Exkursion in die französische Hauptstadt teilnehmen.

Ansprechpartner: Herr Vollmer