Fair handeln in Schule und Alltag? Geht nicht? Geht doch!

Das GymBo ist seit diesem Jahr eine Fairtrade-Schule und bietet so den Schülerinnen und Schülern die Möglichkeit sich in der Schule und im Schulumfeld aktiv für fairen Konsum und eine nachhaltige Entwicklung einzusetzen.

Um eine Fairtrade-School zu werden, mussten wir fünf Kriterien erfüllen:

  1. Wir haben ein Schulteam aus Schüler/innen, Eltern und Lehrkräften gebildet,
  2. einen Fairtrade-Kompass erarbeitet, der unsere Leitlinien zusammenfasst, in welche Richtung sich der faire Handel am GymBo in den nächsten Jahren entwickeln soll,
  3. wir bieten mindestens zwei verschiedene Produkte aus fairem Handel zum Verkauf an,
  4. wir behandeln das Thema im Unterricht in mehr als zwei verschiedenen Klassenstufen und in mindestens zwei unterschiedlichen Fächern
  5. und veranstalten jedes Jahr verschiedene Schulaktionen zum fairen Handel, z.B. Verkauf von Fairtrade-Produkten am Tag der offenen Tür oder Verkauf von fair gehandelten Nikoläusen zur Weihnachtszeit.

Die Bäckerei Elshoff unterstützt uns als Kooperationspartner beim Verkauf der fairen Produkte an unserer Schule. Zurzeit verkaufen wir an unserer Schule fair gehandelte Cookies, Schokoriegel, Saft und Eistee und hoffen das Angebot zukünftig noch ausweiten zu können.