Die Schüler und Schülerinnen der Jahrgangsstufe 6 beschäftigen sich durch die AG „Forschergarten – Boden ist Leben“ im NABU-Lehmdorf mit der komplexen Thematik Boden. Sie recherchieren, fragen, diskutieren, experimentieren, forschen, entwickeln, planen und bauen. Geleitet wird die AG von der Dipl.- Landschaftsökologin und zertifizierten Waldpädagogin Ruth Schroer vom NABU-Kreisverband Steinfurt.

Im Rahmen der AG…

  • lernen die Schülerinnen und Schüler Eigenschaften von Böden kennen,
  • erkunden den Boden als Lebensgrundlage für Tiere, Pflanzen und Menschen,
  • setzen sich kritisch mit der Problematik von Schadstoffen im Boden und deren Auswirkungen auseinander,
  • diskutieren über eigenen Ideen zum Schutz von Böden und
  • entwickeln Sensibilität für die Qualität von Böden sowie die Solidarität für Menschen in benachteiligten Regionen.

Im Zentrum der Arbeit steht neben der Förderung von Sach-, Methoden- und Urteilskompetenzen die Förderung der Handlungskompetenz unserer Schülerinnen und Schüler, da sie ihre eigenen Ideen während des Baus am Forschergarten selbständig planen und umsetzen.

Das Projekt bereichert nicht nur unsere Schullandschaft, sondern ermöglicht auch zukünftigen Besuchergruppen des NABU-Lehmdorfes wie Kindergärten, Schulen oder die Naturschutzjugend die, Boden in verschiedenen Funktionen wahrzunehmen und dessen Wert, „Boden ist Leben“, zu erkennen.