Die Mathematik ist aus dem Leben nicht mehr wegzudenken. Sie hilft uns beim Verstehen und Lösen einfacher Probleme im Alltag.

„Die Mathematik ist eine wunderbare Lehrerin für die Kunst, die Gedanken zu ordnen, Unsinn zu beseitigen und Klarheit zu schaffen.“

(J.H. Fabre, 1823-1915)

Die Mathematik ist aus dem Leben nicht mehr wegzudenken. Sie hilft uns beim Verstehen und Lösen einfacher Probleme im Alltag. Im größeren Maßstab findet die Mathematik in Forschung und Industrie ihren Einsatz.

Ziel des Mathematikunterrichts am Gymnasium Borghorst ist es, Erscheinungen aus der Natur, Gesellschaft und Kultur mithilfe der Mathematik wahrzunehmen und zu verstehen sowie Verfahren und Gesetze selbst zu entdecken bzw. nachzuvollziehen und zu verstehen.

Am Gymnasium Borghorst wird Mathematik von der Klasse 5 bis zum Abitur unterrichtet, wobei jedes Jahr selbstverständlich auch ein Leistungskurs zustande kommt.

Unterrichtende Fachlehrerinnen und Fachlehrer

  • Herr Achilles (ACH)
  • Herr ten Hagen (HAG)
  • Frau Kliegel (KLI)
  • Frau Konopatzky (KON)
  • Herr Dr. Klockgeter (KLG)
  • Herr Lemke (LEM)
  • Herr Schmitz (SCM)
  • Herr Siepker (SIP)
  • Frau Steinkamp (STK)
  • Herr Walters (WAL)
  • Herr Warning (WRN)
  • Herr Dr. Wenning (WEN)
  • Frau Willermann (WIL)
  • Herr Zarnitz (ZAR)

Referendarin:

  • Frau Moll (MOL)

Ansprechpartner für allgemeine Fragen zum Fach sind Herr Zarnitz (Fachvorsitzender) und Herr Schmitz (stellvertretender Fachvorsitzender).

Besondere Angebote

Die Mathematik-Lehrkräfte des GymBos haben viele Ideen, um alle Schülerinnen und Schüler zu motivieren, zu fördern und zu fordern. Bei uns kann jeder zeigen, was er kann und auch kleine Schwächen werden aufgefangen…

…in Methodentagen:

  • Klasse 8:

In Klasse 8 werden alle Schülerinnen und Schüler gezielt auf die Vergleichsarbeit Klasse 8 (VERA8) vorbreitet. Hierbei lernen sie, wie man sogenanntes Basiswissen in Mathematik selbstständig zusammenstellt, Wissenslücken aufdeckt und diese effizient aufarbeitet.

Ansprechpartner: Herr Warning

  • Einführungsphase:

Die Schülerinnen und Schüler lernen anhand eines vierstündigen Workshops den Umgang mit dem neu eingeführten grafikfähigen Taschenrechner sowie mit den damit zusammenhängenden Operatoren.

Ansprechpartner: Herr Schmitz

…in Wettbewerben:

  • Mathematik-Olympiade: An der Mathematik-Olympiade können alle interessierten Schülerinnen und Schüler teilnehmen. Dort können sie ihre Leistungsfähigkeit auf mathematischem Gebiet unter Beweis stellen.

Ansprechpartner: Herr Schmitz

  • Känguru-Wettbewerb: Jedes Jahr knobeln über 400 Schülerinnen und Schüler aus allen Jahrgangsstufen an den Aufgaben dieses Wettbewerbs. Die Jahrgangsstufe 6 nimmt geschlossen teil.

Ansprechpartner: Herr Lemke

… in Schülerakademien:

Die Teilnehmer der Schülerakademien SAMMS (Schüler Akademie Mathematik Münster), SAMMS-Extern und SMIMS (Schülerakademie Mathematik und Informatik Münster) werden von der Schule vorgeschlagen. Es handelt sich dabei um mehrtägige Workshops zu verschiedenen Bereichen der Mathematik.

Ansprechpartner: Herr Zartnitz

… im Silentium:

In den Jahrgangsstufen 7 – 9 findet jeweils ein Silentium, in Klasse 10 drei Silentia statt, in denen die Schülerinnen und Schüler den Unterricht vor- und nachbereiten können. Unter Aufsicht einer Fachlehrkraft werden hier u.a. die Inhalte des Mathematikunterrichts selbstständig vertieft und Aufgaben in einer ruhigen Atmosphäre bearbeitet.

Ansprechpartner: Herr Warning

… in Vertiefungskursen in der Einführungsphase

… im Unterricht:

  • Förderangebote für Schülerinnen und Schüler, die ein wenig mehr Zeit brauchen
  • Forderung der schnellen und besonders begabten Schülerinnen und Schüler
  • kooperative Lernformen (Gruppenpuzzle, Kontrolle im Tandem, Lerntempoduett…)
  • Lernposter und Schülerpräsentationen
  • Stationenlernen und Lerntheken
  • Angebot verschiedener Aufgabentypen, die für Differenzierung sorgen. Hierzu gehören offene Aufgaben, komplexe Aufgaben, Umkehraufgaben-Aufgaben und Modellierungsaufgaben, die verschiedene Lösungswege zulassen oder Aufgaben, die Beschreiben, Begründen und Beurteilen erfordern.
  • Computer-Einsatz im Mathematikunterricht (Online-Lernprogramme und Tabellenkalkulation sowie die Geometrie-Software „GeoGebra”)

… mithilfe weiterführenden Links zum Üben und Vertiefen:

Grundsätze zur Leistungsbewertung

Grundsätze zur Leistungsbewertung für die SEK I

Grundsätze zur Leistungsbewertung für die SEK II

Hauscurriculum

Das Hauscurriculum legt fest, welche Inhalte und methodischen Fähigkeiten bzw. Kompetenzen im Fach Mathematik vermittelt werden sollen. Das Curriculum basiert auf den Vorgaben des Landes und ist auf die Bedürfnisse unser Schülerinnen und Schüler zugeschnitten.

Das Hauscurriculum für jede Jahrgangsstufe finden Sie hier:

Vorgaben für die Abiturprüfungen in Mathematik

Eingeführter Taschenrechner und Lehrbücher

Sek I:

  • Lambacher Schweizer (ab 2018). Mathematik für Gymnasien. Nordrhein-Westfalen. Stuttgart: Ernst Klett Verlag.
  • wissenschaftlicher Taschenrechner: Casio FX 83 GT X

Sek II:

  • Lambacher Schweizer (2009). Mathematik für Gymnasien – Einführungsphase. Nordrhein-Westfalen. Stuttgart: Ernst Klett Verlag.
  • Lambacher Schweizer (2009). Mathematik für Gymnasien – Qualifikationsphase GK/LK. Nordrhein-Westfalen. Stuttgart: Ernst Klett Verlag.
  • Grafikrechner mit CAS: CASIO ClassPad II CAS (FX-CP400)