Känguru 2017 am Gymbo

Geschrieben in GymBo aktuell am
Erfreuliche acht Preisträger des Gymnasiums Borghorst konnten in diesem Jahr anlässlich des Känguru-Wettbewerbes der Mathematik ihre Preise und Urkunden entgegennehmen.

 

Für ihre brillanten mathematischen Lösungen überreichte Christian Lemke den stolzen Preisträgerinnen und Preisträgern unter Applaus der Mitschüler spannende mathematische Denk- und Logikspiele.

     

Insgesamt konnte sich die Fachschaft Mathematik rund 250 Schülerinnen und Schüler von der Jahrgangsstufe 5 bis zur Einführungsphase freuen, die den Preisen entgegenfieberten. Sie hatten sich im Unterricht und auch darüber hinaus, beispielsweise mit Hilfe von Zusatzaufgaben oder der Mat-Nat-AG, auf den Wettbewerb vorbereitet und sich am „Känguru-Tag“ zwei Stunden lang in der Mensa den spannenden Aufgaben gestellt.

        

Etwas mehr als 860.000 Schülerinnen und Schüler aus über 10650 deutschen Schulen haben teilgenommen. Es war so manche harte Knobelnuss zu knacken. Umso mehr wurde der Einsatz der Schülerinnen und Schüler belohnt: Jeder Einzelne wurde mit dem „Preis für Jedermann“, einer Urkunde sowie einer Broschüre mit Knobelaufgabe ausgezeichnet.

Erfunden wurde der Wettbewerb vor 20 Jahren von Mathematikern aus Australien. Ihnen zu Ehren wurde er Känguru-Wettbewerb genannt. Einmal im Jahr nehmen mittlerweile über 6 Millionen Schülerinnen und Schüler aus fast 60 Ländern teil. In allen Ländern gleichzeitig sollen in 75 Minuten möglichst viele der 30 Aufgaben richtig gelöst werden – einziges Hilfsmittel: ein Stift und ein Blatt Papier sowie logisches Denken und kreative Lösungsstrategien.

Teilen Sie diesen Artikel. Vielen Dank!

Google+ Facebook Twitter