Das Gymnasium Borghorst ist seit der Einführung des Ganztages im Schuljahr 2010/2011 nicht nur Lernort, sondern auch Lebensort. Einerseits liefern wir einen wesentlichen Baustein für die Vereinbarkeit von Famlie und Beruf, denn neben dem Unterricht gibt es eine Reihe von sehr guten Betreuungsangeboten. Andererseits weist unser Ganztag auch die nötige Flexibilität auf.

Im gebundenen Ganztag wird der Fachunterricht am Gymnasium Borghorst durch Arbeitsgemeinschaften und verschiedene Förderprojekte ergänzt. An die Stelle von Hausaufgaben treten Lernaufgaben, die in der Schule unter Anleitung der Fachlehrer erledigt werden. In der Mittagspause können unsere Schülerinnen und Schüler spielen, toben oder sich ausruhen. In der Mensa oder im Kiosk können sie gemeinschaftlich oder individuell essen gehen. Im Folgenden finden Sie unsere Ganztags-Angebote für Ihr Kind im Überblick:

 

Unsere Mensa, Smarteating der Stattküche und der Kiosk der Bäckerei Elshoff

Unsere Schülerinnen und Schüler werden an drei Wochentagen (Montag, Dienstag und Mittwoch) bis 14.55 Uhr, für die Schülerinnen und Schüler des auslaufenden G8-Jahrgangs bis 15.40 Uhr, in der Schule betreut und da knurrt zwischendurch schon mal der Magen.

mensa_1

 

 

 

 

 

 

 

Mittags checken sich unsere Schülerinnen und Schüler mit einem Chip in die Mensa ein. Sie können frei zwischen unterschiedlichen Angeboten wählen und auf diese Weise unterschiedliche Essensangebote wahrnehmen. Zur Auswahl stehen ein täglich wechselndes Stammessen, Salat von der Salatbar, ein vegetarisches Gericht aus dem Wok, Pizza und verschiedene Nudelsorten (mit unterschiedlichen Saucen) von der Pastabar. In regelmäßigen Abständen bietet unser Caterer, die Stattküche Münster, Sonderaktionen, wie z.B. den Gymbo-Burger, an.

Für den schnellen Hunger gibt es am Gymnasium Borghorst den schuleigenen Kiosk, der von der Bäckerei Elshoff betrieben wird. Neben Getränken reicht das Angebot von belegten Brötchen bis zu warmen Speisen.

dscf1386

 

 

 

 

 

 

 

Lernzeiten, flexible Lernzeiten und Silentia

Klassische Hausaufgaben gibt es im Ganztag nicht mehr. Die Kinder erledigen stattdessen sogenannte Lernaufgaben in Lernzeiten, die in den Unterricht integriert sind. In der 5. und 6. Klasse sind diese Lernzeiten an die Kernfächer gekoppelt, die von den jeweiligen Fachlehrern betreut werden. Im auslaufenden G8-Jahrgang gibt es die fachgebundenen Lernzeiten bis zur Jahrgangsstufe 9. Die zusätzliche Stunde wird für die Erledigung der Lernaufgaben verwendet.

Um die Selbständigkeit der Schülerinnen und Schüler zu fördern, treten ab der Klasse 7 mit Ausnahme der 2. Fremdsprache anstelle der Lernzeiten sogenannten Silentia. Dort bekommen die Schülerinnen und Schüler die Gelegenheit ihre Lernaufgaben unter der Aufsicht einer Fachlehrerin oder eines Fachlehrers zu erledigen. Parallel dazu werden Angebote für Schülerinnen und Schüler bereitgehalten, die auf Wettbewerbe vorbereiten.

Die Schülerinnen und Schüler der G8-Jahrgänge 8 und 9 nehmen neben den fachgebundenen Lernzeiten zusätzlich an den flexiblen Lernzeiten (Förder- und Forderstunden) teil, in denen sie selbst Aufgaben zur individuellen Förderung wählen. Besonders leistungsstarke Schülerinnen und Schüler können auch an Projekten und Wettbewerbsbeiträgen arbeiten.

Egal ob G8 oder G9, nach wie vor müssen einige Aufgaben zu Hause erledigt werden, so z.B. das Vokabellernen, das Üben für die Arbeiten oder die Lektüre einer Ganzschrift.

 

Angebote in der Mittagspause

An den Langtagen der Schule (Montag, Dienstag und Mittwoch) haben unsere Schülerinnen und Schüler eine längere Mittagspause. Nach dem Essen können die Kinder selbst entscheiden, wie sie diese verbringen.

Für Ruhebedürftige bietet sich der Chillraum an, hier kann man sich auf Sitzsäcken vom stressigen Vormittag erholen. Direkt nebenan befindet sich der Spieleraum. Hier gibt es die verschiedensten Spiele (z.B. Uno, Phase 6 etc.). Spaß wird hier groß geschrieben!

brettspiele

 

 

 

 

 

 

Wer etwas mehr Bewegung braucht, für den ist die „bewegte Mittagspause“ in der Turnhalle genau richtig. Hier kann herumgetobt werden oder das eine oder andere Fußballmatch bestritten werden – vielleicht gegen eine Auswahl der Parallelklasse?

Neben diesen betreuten Angeboten ist natürlich auch auf dem Schulhof allerhand los – es können verschiedene Spielutensilien (z.B. Tore, Bälle etc.)  ausgeliehen werden. Es gibt Tischtennisplatten und sogar auf dem Schulhof aufgemalte Spiele, z.B. Twister.

Donnerstags und freitags endet der Unterricht bereits nach der sechsten Stunde.

 

Ganztags-AGs in der 5. und 6. Klasse

Ganztag bedeutet nicht, dass Ihre Kinder den ganzen Tag Unterricht haben. In den Klassen 5 und 6 nehmen die Schülerinnen und Schüler an einer Ganztags-AG teil, die teilweise von Lehrkräften der Schule und teilweise von externen Kräften geleitet werden. Unsere Kooperationspartner sind das OT-Heim St. Nikomedes, die Familienbildungsstätte und das NABU-Zentrum. Im aktuellen Ganztagsangebot sind:

  • Kocharena – In der Kocharena wird nicht nur gekocht, gebacken und gegessen, sondern die Teilnehmer erfahren viele interessante Dinge rund um unser Essen. Dieses Angebot richtet sich an Schülerinnen und Schüler, die gerne fit und gut in Form bleiben wollen und ebenso gut und gesund essen möchten.
  • Needle Attack – Den Führerschein an der Nähmaschine können in diesem Kurs alle Mädchen und Jungen erwerben, die Spaß daran haben, ihre Geschicklichkeit und Kreativität unter Beweis zu stellen. Genäht werden z.B. Sorgenfresser und Handytaschen.needle_attack_2

 

 

 

 

 

 

  • Chor – Schülerinnen und Schüler, die viel Spaß beim Singen haben, bekommen in dieser AG die Gelegenheit in einer Gruppe ein- und mehrstimmig zu singen. Im Laufe des Schulhalbjahres finden mehrere Auftritte statt, wie z.B. bei Musik in der Schule oder beim Tag der offenen Tür. Vielleicht ist diese AG der Startpunkt für eine Gesangskarriere.

 

  • Tanz und Akrobatik – In diesem Kurs schnuppern die Schülerinnen und Schüler in verschiedene Tanzrichtungen hinein, wie z.B. Jazzdance, Hip Hop oder Jumpstyle. Einen weiteren Schwerpunkt bildet der Bereich Turnen, Akrobatik und Jonglage. Die Tänzerinnen und Tänzer kann man am Tag der offenen Tür und auf der Beachparty bewundern.tanz_1

 

 

 

 

 

 

 

  • Ballspiele – Für alle Kinder, die gerne mit Bällen spielen, ist die AG genau richtig. Neben den „Klassikern“ Fußball, Handball, Basketball, Tischtennis usw. sammeln die Teilnehmer erste Erfahrungen im Floorball, Speedminton, Baseball oder Football.ballspiele

 

 

 

 

 

 

  • Selbstverteidigung – Selbstverteidigung heißt nicht immer kämpfen. Aber in Selbstverteidigungssituationen muss man sich immer gegen die Bedrohung behaupten. Neben Möglichkeiten der körperlichen Verteidigung aus dem Kung Fu lernen die Teilnehmer dieser AG deshalb auch Strategien, sich in Gefahrensituationen richtig zu verhalten.
  • MINT – Diese AG wendet sich an Kinder, die Spaß an Naturwissenschaften haben. Die Teilnehmer planen und führen Versuche und Experimente aus dem MINT-Bereich durch. Hierzu gehört auch der Einsatz von LEGO-Robotern. MINT steht für die Anfangsbuchstaben der naturwissenschaftlichen Bereiche Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften und Technik.bionic_2

 

 

 

 

 

 

  • Leseprofis – In dieser AG geht’s entspannt zu; der ideale Ausgleich nach 6 Stunden Schule. Hier können die Teilnehmer in Ruhe lesen. Sie nehmen entweder ihre eigenen Bücher, oder sie suchen sich etwas Interessantes aus der Schülerbücherei aus. Hier gibt es viele aktuelle Jugendbücher, Kinderbuchklassiker, Comics, Sachbücher, Mangas und und und…leseprofis_1

 

 

 

 

 

 

  • NABU Lehmdorf – ohne Boden nix los – Entdecken und experimentieren, forschen und entwickeln, planen und bauen. Im NABU-Lehmdorf Borghorst lassen die Kinder den ersten Forscher- und Experimentiergarten „Boden ist Leben“ entstehen. Gefragt sind eigene Ideen, Kreativität und die Lust, mit anderen gemeinsam etwas zu erschaffen.nabu_4

 

 

 

 

 

 

  • Bewegungsspiele draußen – Schülerinnen und Schüler, die ihre Kondition verbessern möchten erhalten in dieser AG die Gelegenheit sich ganzjährig draußen auszutoben. Sportspiele im Team stärken das Miteinander.

 

  • Kreative Welt – Die Teilnehmer der AG tauchen in die Welt des Bastelns, Gestaltens und Designens von Schmuck, Dekorationen, Anziehsachen und Kunstwerken ein. Die Schülerinnen und Schüler können hier wie der Lagerfeld ihre eigenen Kreationen in die Tat umsetzen.

 

  • Musical  – Wer vor allem Freude am Singen und Schauspielern, aber auch am Herstellen von Kostümen und Bühnenbildelementen hat, ist in der Musical-AG richtig aufgehoben! Innerhalb eines ganzen Schuljahres werden ein Musical und alles, was damit zusammenhängt, erarbeitet, um es kurz vor den Sommerferien vor Gymbo-Freunden, Verwandten und Mitschülern aufzuführen. Neben den Hauptrollen für besonders Mutige gibt es auch immer mittlere bis kleine Rollen. So können sich Darstellerinnen und Darsteller, die z.B. nur ein Lied alleine oder gemeinsam mit Mitschülerinnen und Mitschülern vor Publikum vorstellen möchten, ausprobieren.
  • Orchester – Schülerinnen und Schüler, die ein Blas-, Streich- oder Tasteninstrument spielen, bekommen in dieser AG die Gelegenheit miteinander zu musizieren. Vorlieben und Interessen der Instrumentalisten werden bei der Auswahl der Musikstücke ebenso berücksichtigt wie die unterschiedlichen Fähigkeiten auf dem Instrument. Ziel ist es die Fähigkeit des Ensemblespiels auszubilden und mehrstimmig zu musizieren. Am Ende des Halbjahres findet ein Auftritt statt, z.B. Musik in der Schule oder beim Tag der offenen Tür.

Die Teilnahme an einer AG ist grundsätzlich verpflichtend. Nimmt Ihr Kind aber an einem vergleichbaren Angebot in einem Verein oder in einer Schule teil, so ist eine Befreiung möglich.

 

Freie AGs

Neben den obigen AGs im Ganztag können die Schülerinnen und Schülern auch an freien Angeboten der Schule teilnehmen. Dazu zählt z.B. die Schach-AG. In dieser AG sind alle richtig, die sich für Schach interessieren. Ziel ist es, nicht nur die Regeln des Spiels zu erlernen, sondern auch Taktiken zu entwickeln bzw. sie zu verbessern, um zu gewinnen.

schach

 

 

 

 

 

 

Darüberhinaus gibt es in der Schule viele weitere Angebote, die hier zu finden sind.

 

Weitere Angebote

Ein besonderes Anliegen der Schule ist, Schülerinnen und Schülern mit Schwächen auf ihrem Lernweg zu  begleiten. Die Programme

  • Schüler helfen Schülern
  • und die Lernaufgabenbetreuung (Donnerstag und Freitag nachmittags)

ermöglichen eine bedürfnisgerechte Förderung Ihrer Kinder.

Noch nicht genug? Neben den Angeboten des Ganztags bietet die Schule eine Reihe weiterer Arbeitsgemeinschaften an, die Sie auf der Homepage der Schule finden können:

www.gymnasium-borghorst.de

 

Sie haben Fragen zum Ganztag?

Der Ganztag am Gymnasium Borghorst wird regelmäßig evaluiert, denn wir sind stets bemüht die Angebote zu verbessern. Die Umfrage ergebnisse zur Mensa und zu den gebundenen Lernzeiten sind in folgender Präsentation festgehalten:

Evaluation zum gebundenen Ganztag 2013

Aber manchmal hilft uns auch ein persönliches Gespräch weiter und freuen uns über Ihr Interesse und beantworten alle Fragen gerne. Rufen Sie uns an oder vereinbaren Sie einen Gesprächstermin.

 

Allgemeine Informationen zum Ganztag

Weitere Elterninformationen zum Ganztagsangebot finden Sie beim Schulministerium NRW.