Seit 1994 werden in Jgst.12/11, die für alle Schülerinnen und Schüler obligatorischen Studien und Berufsorientierungstage (SBOT) durchgeführt.

Seit 1994 werden in der Oberstufe die für alle Schülerinnen und Schüler obligatorischen „Studien- und Berufsorientierungstage“ (SBOT) durchgeführt.

Die wichtigsten Bausteine der SBOT

  • Kompetenz- und Interessen- Check, durchgeführt erstmalig 2009 von StudienberaterInnen der „Berufsnavigators aus Hamburg – gesponsert vom Kreis Steinfurt und der Kreissparkasse Steinfurt;
  • Vermittlung von Grundinformationen zur Studien- und Berufswahl durch StudienberaterInnen der AA-Rheine
  • Bewerbungstraining in Form eines Improvisationstheaters und Schulungen moderiert von MitarbeiterInnen aus Dienstleistungsunternehmen aus Steinfurt und Münster
  • Besuch der Universität Münster und der FH Münster-Steinfurt am Hochschultag Münster (HIT)
  • Studien- und Berufsorientierungs-Börse in der Schule: Präsentationen der (dualen) Studien- und Ausbildungsangebote von Universitäten, Fachhochschulen, ausgewählten Einrichtungen und einer Vielzahl von Unternehmen aus der Region
  • Aktuelle Informationen aus der Berufspraxis durch ehemalige SchülerInnen und Eltern
  • Nachbereitung: Evaluation der SBOT

Besonderheiten des Konzepts der SBOT

Neben der Mitwirkung von dauerhaften außerschulischen Kooperationspartnern, vor allem dem Berufsinformationszentrum (BIZ), den StudienberaterInnen der Arbeitsagentur Rheine sowie Unternehmen aus der Region, stellt die von Beginn an bestehende sehr enge Einbindung von ehemaligen Schülerinnen und Schülern des Gymnasiums Borghorst wie auch von Eltern unserer Schüler eine wesentliche Besonderheit der Studien- und Berufsorientierungstage am Gymnasium Borghorst dar:

Zum einen übernehmen ehemalige Schülerinnen und Schüler unsrer Schule, die an der WWU Münster oder an der FH in Münster bzw. Steinfurt studieren, die Rolle von Paten. Sie führen am „Tag der offenen Tür“ jeweils eine Kleingruppe von Schülern, die denselben Studienwunsch hegen, durch ihren Fachbereich einschließlich der Seminarbibliothek und der Laborräume. Sie berichten z.B. über die Schwierigkeiten der ersten Studiensemester und wie sie selbst diese bewältigt haben. Die Teilnahme an diesen Führungen ist für alle SchülerInnen verbindlich.

Zum anderen kommen am letzten Tag der SBOT Ehemalige in unsere Schule, die ihr Studium bzw. ihre Ausbildung bereits beendet haben, einen hoch qualifizierten Beruf ausüben oder gar selbst ein Unternehmen leiten, um über ihren beruflichen Werdegang und ihre aktuelle Berufspraxis zu berichten. Auf diese Weise erhalten unsere Schüler die neuesten Informationen aus den verschiedensten Berufen und Tätigkeitsfeldern, engagiert, sachkundig und kritisch vorgetragen von Personen aus ihrem sozialen Umfeld, die für sie durchaus Vorbildfunktion besitzen bzw. haben könnten.

Nicht zuletzt erhält das Gymnasium Borghorst durch dieses regelmäßige Engagement ehemaliger Schülerinnen und Schüler die Möglichkeit, seinen Schülern eine annähernd individuelle Studienberatung anbieten zu können.

nützliche Links und Online-Anmeldung:

 

 

 

Ansprechpartner

Herr Temming und Herr Warning