Sport ist reguläres Unterrichtsfach an allen Schulen im Land Nordrhein-Westfalen. Der Schulsport fördert die ganzheitliche Entwicklung von Kindern und Jugendlichen.

Ziele des Schulsports

Sport ist reguläres Unterrichtsfach an allen Schulen im Land Nordrhein-Westfalen. Der Schulsport fördert die ganzheitliche Entwicklung von Kindern und Jugendlichen. Sie lernen in zunehmender Selbstständigkeit und Selbstverantwortung ihr Handeln im Sport und ihren Umgang mit dem eigenen Körper zu bestimmen, sie entwickeln ein Gesundheitsbewusstsein und verbessern ihre Wahrnehmungs- und Leistungsfähigkeit. Sie lernen, etwas zu wagen und zu verantworten, sich mit anderen zu messen, aber auch mit anderen zu kooperieren und sich zu verständigen. Schulsport schafft Handlungskompetenz und soll junge Menschen motivieren, Sport in vielfältiger Weise in ihre aktive Lebensgestaltung einzubeziehen. Damit leistet der Schulsport auch einen Beitrag zu überfachlichen Erziehungsaufgaben der Schule.

Neben dem Sportunterricht bildet der außerunterrichtliche Schulsport einen weiteren wesentlichen Bestandteil der schulischen Bewegungs-, Spiel- und Sporterziehung. Hierzu gehören der Pausensport, die Schulsportgemeinschaften, die Schulsportfeste, Schulsportwettkämpfe, Sporttage oder Sportwochen sowie Schulfahrten mit sportlichem Schwerpunkt.

Sport unterrichten folgende Lehrerinnen und Lehrer

  • Frau Aelken (AEL), stellvertretende Fachvorsitzende
  • Frau Dietz (DIE)
  • Frau Haas (HAA)
  • Herr Hettmer (HET)
  • Herr Lemke (LEM)
  • Frau Schieferbein (SFB)
  • Herr Schilling (SIL), Fachvorsitzender
  • Herr Schmitz (SCM)
  • Herr Voss (VOS), Schulleiter
  • Herr Zarnitz (ZAR)

Hauscurriculum in der Unter- und Mittelstufe (Sek I)

Sport wird in der Unter- und Mittelstufe in folgendem Stundenumfang unterrichtet.

Klassen Stundenumfag pro Woche
5 und 6 4-stündig
7 3-stündig
8 und 9 2-stündig

Das komplette Curriculum finden Sie unter Curr_Sport_Klassen 5-9. Wir behalten uns Änderungen durch Beschluss der Fachkonferenz vor.

Sport in der Oberstufe (Sek II)

In der Einführungsphase E10 findet der Unterricht in Kursen statt, in denen in zwei Halbjahren sechs verschiedene Unterrichtsvorhaben unterrichtet werden. Diese orientieren sich an den zentralen pädagogischen Perspektiven:

  • Das Leisten erfahren, verstehen und einschätzen
  • Gesundheit fördern, Gesundheitsbewusstsein entwickeln
  • Kooperieren, wettkämpfen und sich verständigen
  • Sich körperlich ausdrücken, Bewegung gestalten
  • Sinneswahrnehmung verbessern, Bewegungserlebnis und Körpererfahrung erweitern
  • Etwas wagen und verantworten

In der Qualifikationsphase können die Schülerinnen und Schüler sich in verschiedene Kursprofile einwählen, die die Fachkonferenz beschließt. Die entstandenen Sportkurse können dann in Absprache mit den Schülerinnen und Schülern ihr Profil ergänzen. Die Information für die Schülerinnen und Schüler, sowie die Wahlen und Zuordnungen finden im 2. Halbjahr statt.

 

Teilnahme an Wettkämpfen und AGs

Das GymBo hat in den letzten Jahren wiederholt an den Wettkampfrunden der Kreis-, Bezirks- und Landesmeisterschaften des Landes NRW („Jugend trainiert für Olympa“) in verschiedenen Altersklassen mit Mädchen- und Jungenmannschaften teilgenommen. Es haben sich Mannschaften in folgenden Sportarten erfolgreich beteiligt:

Fußball; Handball; Basketball; Volleyball; Schwimmen; Leichtathletik; Turnen; Badminton; Schach

Als AG gibt es derzeit eine Fußball-AG für Jungen. Ergänzende Angebote, die teilweise von Schülerinnen und Schülern verantwortlich geleitet werden, gab es in den letzten Jahren in den Bereichen Fußball für Mädchen, Handball, Trampolin, Einradfahren und Badminton.

Sportfeste und Sporttage

In jedem Schuljahr werden am Gymbo traditionell fünf große Veranstaltungen durchgeführt:

Sporttag der Klassen 5 Ein sportlicher Vormittag für alle Kinder der Klassen 5 mit Vielseitigkeitswettbewerben, Tischtennis-Turnier und Völkerballspielen. Der Tag wird von einem Oberstufenkurs organisiert und betreut.
„GymBo-Soccer-Cup“ Drei große Fußballturniere nacheinander an einem Tag in der Soccerhalle, von dem die ersten beiden für die Klassen 5/6 und 7-9 unter dem Motto „Jungs für Jungs“ vom Fußballkurs der Q1 betreut wird, bevor die EPh, die Q1 und die Q2 ein eigenes Turnier ausspielen.
Volleyball-Turnier Ein Nachmittag im Zeichen des Volleyballs, stufen- und kursübergreifend ab Klasse 9.
Nikolauslauf Ein Dauerlauf aller Kinder der Klassen 5 und 6, bei dem für jeden gelaufenen Kilometer für einen guten Zweck (Kinder in Honduras) „geschwitzt“ wird.
Beach-Party Der Höhepunkt zum Abschluss des Schuljahres: Wettkämpfe, Spiel und Spaß im Hermann-Frönd-Stadion und im Kombi-Bad – da gehen auch schon mal Lehrerinnen und Lehrer „baden“.

 

Ansprechpartner

Herr Schilling, Frau Aelken