Die Mathematik ist aus dem Leben nicht mehr wegzudenken. Sie hilft uns beim Verstehen und Lösen einfacher Probleme im Alltag.

Baum des PythagorasDie Mathematik ist aus dem Leben nicht mehr wegzudenken. Sie hilft uns beim Verstehen und Lösen einfacher Probleme im Alltag. Im größeren Maßstab findet die Mathematik in Forschung und Industrie ihren Einsatz.

Ziel des Mathematikunterrichts ist es, Erscheinungen aus der Natur, Gesellschaft und Kultur mithilfe der Mathematik wahrzunehmen und zu verstehen sowie Verfahren und Gesetze selbst zu entdecken bzw. nachzuvollziehen und zu verstehen.

Innerunterrichtlich werden verschiedene Methoden eingesetzt und offene Aufgaben- und Problemstellungen angeboten, um die verschiedenen Sinne unserer Schülerinnen und Schüler anzusprechen.

Im Rahmen der individuellen Förderung werden am Gymnasium in Borghorst Programme angeboten, die sich sowohl für Schülerinnen und Schüler mit Förderbedarf als auch für besonders begabte Schülerinnen und Schüler eignen.

Unterrichtende Fachlehrerinnen und Fachlehrer

  • Herr Achilles (ACH)
  • Herr ten Hagen (HAG)
  • Frau Kliegel (KLI)
  • Frau Konopatzky (KON)
  • Herr Dr. Klockgeter (KLG)
  • Herr Lemke (LEM)
  • Frau Mohela (MOH)
  • Frau Müller (MÜL)
  • Herr Schmitz (SCM)
  • Herr Siepker (SIP)
  • Herr Steffen (STE)
  • Herr Warning (WRN)
  • Herr Dr. Wenning (WEN)
  • Frau Willermann (WIL)
  • Frau Wimber (WMB)
  • Herr Zarnitz (ZAR)

Ansprechpartner für allgemeine Fragen zum Fach sind Herr Schmitz (Fachvorsitzender) und Frau Wimber (stellvertretende Fachvorsitzende).

Grundsätze zur Leistungsbewertung

Grundsätze zur Leistungsbewertung für die SEK I

Grundsätze zur Leistungsbewertung für die SEK II

Hauscurriculum

Das Hauscurriculum legt fest, welche Inhalte und methodischen Fähigkeiten bzw. Kompetenzen im Fach Mathematik vermittelt werden sollen. Das Curriculum basiert auf den Vorgaben des Landes und ist auf die Bedürfnisse unser Schülerinnen und Schüler zugeschnitten.

Das Hauscurriculum für jede Jahrgangsstufe finden Sie hier:

Vorgaben für die Abiturprüfungen in Mathematik

Quelle (Stand 16.1.2017): https://www.standardsicherung.schulministerium.nrw.de/cms/zentralabitur-gost/faecher/fach.php?fach=2

 

Besondere Angebote

Zu den besonderen Angeboten im Fach Mathematik zählen neben Schüler helfen Schüler und der Lernaufgabenbetreuung die Methodentage Mathematik, Wettbewerbe und Schülerakademien.

Methodentage Mathematik

Die Methodentage Mathematik gibt es in den Jahrgangsstufen 8 und EF:

In Klasse 8 werden die Schülerinnen und Schüler gezielt auf die Vergleichsarbeit Klasse 8 (VERA8) vorbreitet. Hierbei lernen sie, wie man sogenanntes Basiswissen in Mathematik selbstständig zusammenstellt, Wissenslücken aufdeckt und diese effizient aufarbeitet.

Ansprechpartner ist Herr Warning.

 

Zu Beginn der Einführungsphase in der Oberstufe (Jahrgangsstufe EF) findet ein weiterer Methodentag statt. Die Schülerinnen und Schüler lernen hier anhand eines Workshops den neu eingeführten grafikfähigen Taschenrechner kennen und bedienen.

Ansprechpartner sind Herr Achilles und Herr Schmitz.

Die Bestellung der Taschenrechner organisiert Herr Lemke.

 

Wettbewerbe

Seit einigen Jahren ist der Känguru-Wettbewerb für alle Schülerinnen und Schüler der Jahrgangsstufe 6 verbindlich, für ältere freiwillig. Daraus hat sich an der Schuler eine wahre Känguru-Kultur entwickelt: Inzwischen nehmen jedes Jahr über 400 Schülerinnen und Schüler aus allen Jahrgangsstufen erfolgreich teil.

Ansprechpartnerin für den Känguru-Wettbewerb ist Herr Lemke.

An der Mathematik-Olympiade können alle interessierten Schülerinnen und Schüler teilnehmen. Dort können sie ihre Leistungsfähigkeit auf mathematischem Gebiet unter Beweis stellen. Schülerinnen und Schüler, die sich für das mathematisch-naturwissenschaftliche Förderprogramm des Gymnasiums verpflichten, werden gezielt auf die Mathematik-Olympiade vorbereitet und nehmen automatisch teil.

Ansprechpartner für die Mathematik-Olympiade sind Herr Schmitz und Herr Dr. Wenning.

Erstmals werden im Schuljahr 2017/2018 Schülerinnen und Schüler an der A-lympiade teilnehmen.

Schülerakademien

Die Teilnehmer der Schülerakademien SAMMS (Schüler Akademie Mathematik Münster), SAMMS-Extern und SMIMS (Schülerakademie Mathematik und Informatik Münster) werden von der Schule vorgeschlagen. Es handelt sich dabei um mehrtägige Workshops zu verschiedenen Bereichen der Mathematik.

In den Jahren 2007 und 2008 hat das Gymnasium als externe Schule SAMMS ausgerichtet. Bilder und Beschreibungen der Projekte gibt es hier: SAMMS

Mathematik-Links