Die Gymbo-Bücherbox ist da!  – Tauschen, Schmökern, Nachhaltigkeit fördern

Geschrieben in GymBo aktuell am
Wer kennt das nicht - alte durchgelesene Bücher verstauben in den Ecken von Kinderzimmern, stehen jahrelang ganz unten im Bücherregal und wandern letztlich doch in die blaue Papiertonne.

 

Dem wollten die Schülerinnen und Schüler des Gymbos etwas entgegensetzen und erstellten mit ihren Lehrerinnen Alexandra Wiese und Claudia Deipenbrock eine Büchertauschbörse in der Schule: „Wir haben viele Bücher, die nicht mehr gelesen werden und die man schon kennt. Dann kann man sie einfach gegen andere eintauschen und so etwas Neues lesen. Bücher sind schließlich zum Lesen da, nicht für den Müll.“, erklärt Philip Herz vom Team der Schülerbücherei, das die Idee einer Büchertauschbörse in die Tat umgesetzt hat.

Wir finden die Idee gut, weil wir so auch andere Bücher lesen können und dafür kein Geld ausgeben müssen. Außerdem haben uns einige alte Bücher auch überrascht.“, betont Lena Knöpker, die zusammen mit Philip Herz, Dana Wenker, Özlem Nur Dogan, Nia van den Boom und Lea Brieler das Projekt auf die Beine gestellt hat.

Ab dem 29.05.17 gibt es am Gymbo deshalb in der Schülerbücherei eine Bücherbox mit Büchern zum freien Entleihen und Spenden. Jeder kann dort kostenlos Bücher einstellen und entnehmen. Einzige Bedingung ist, dass man für jedes Buch, das man entnimmt, eines in das Regal einstellt. So können Schülerinnen und Schüler nicht nur Bücher tauschen und neue spannende Romane und Geschichten entdecken, sondern auch die Nachhaltigkeit fördern und weniger Papiermüll produzieren.

Teilen Sie diesen Artikel. Vielen Dank!

Google+ Facebook Twitter